Über mich

Wer andere begeistern will, muss selbst begeistert sein!

Im Jahr 1984 erblickte ich als waschechte Hallenserin das Licht der Welt und begann früh, diese mit der Kamera zu erkunden. Mein Weg führte mich an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, an der ich Medien- und Kommunikationswissenschaften im Hauptfach studierte. Während des Studiums erhielt ich die Gelegenheit, meine Leidenschaft für die Fotografie in theoretischen und praktischen Seminaren professionell zu vertiefen.

Das anfängliche Hobby entwickelte sich zu einer Leidenschaft, die Leidenschaft zu einer beruflichen Laufbahn. Im Jahr 2010 erfüllte ich mir schließlich mithilfe meiner Familie und guter Freunde den Traum eines eigenen Foto-Ateliers.

“Fotografie ist meine zweite Sprache.” (Gary Kapluggin)

Mit der Kamera in der Hand fühle ich mich frei. Ich konzentriere mich ganz auf mein Motiv und vergesse alles um mich herum. Ich arbeite mit viel Begeisterung, Kreativität, Engagement, Einfühlungsvermögen, Neugier und Geduld. Seit ich fotografiere, nehme ich die Welt und ihre Vielfalt viel bewusster wahr. Daher liebe ich das, was ich tue, sehr und versuche stets, innovativ zu arbeiten, Neues auszuprobieren und mich weiterzuentwickeln. Immer mit dem Ziel, Fotos zu machen, auf die ich stolz sein kann.

Vielen Dank an Daniel Neie und Romy Grothe für die Fotos von mir. Ich bin ja doch eher selten vor der Kamera. ;)

Foto 1 – Urheber: Daniel Neie
Foto 2 – Urheberin: Romy Grothe
Foto 3 – Urheber: Daniel Neie

Arbeitsweise und Philosophie
* Referenzen

Comments are closed